Tippgeberprovision Immobilien – Ihr Tipp für die Küstenmakler wird belohnt

Wir belohnen Sie mit einer Tippgeberprovision für Ihre erfolgreiche Empfehlung einer Immobilie.

Wir schätzen Ihre Empfehlung – daher haben wir ein Geschenk für Sie!

Sie kennen Bekannte, Freunde, Nachbarn, Kollegen, die ihr Haus, Grundstück oder ihre Eigentumswohnung verkaufen möchten?  Da sich Ihre Empfehlung der Küstenmakler auch lohnen soll und wir dies sehr wertschätzen, möchten wir uns bei Ihnen mit der Tippgeberprovision bedanken. Jeder geprüfte Tipp erhält ein Dankeschön in Höhe von bis zu 16 % unserer verdienten Netto-Maklercourtage*. Sprechen Sie uns an. Empfehlen lohnt sich also!

 

Wie Sie zur Tippgeberprovision gelangen?

  • Sie geben uns einen Hinweis (per unten genanntes Kontaktformular oder per E-Mail).
  • Wir prüfen diesen Tipp auf die unten genannten Voraussetzungen und schließen dann mit Ihnen einen Tippgebervertrag.
  • *Wenn es zu einem notariell beglaubigten Kaufvertrag für die genannte und vereinbarte Immobilie kommt und unsere Provision bei uns vollständig eingegangen ist, überweisen wir Ihnen die vereinbarte Tippgeber-Provision direkt auf Ihr genanntes Konto.

Voraussetzungen für die Tippgeberprovision zum Immobilienverkauf

  • Uns ist dieses Objekt bisher unbekannt (zum Beispiel haben wir noch keinen Kontakt zu den Eigentümern und keinen weiteren Tipp vor Ihrem erhalten). Es ist zudem nicht in unserem System vertreten.
  • Das Objekt wird bisher noch nicht vermittelt oder öffentlich angeboten.
  • Die Vermittlung durch uns kommt zum notariell beglaubigten Kaufvertrag und die Maklerprovision ist bei uns eingegangen.
  • Sie als Tippgeber unterliegen nicht dem Standesrecht. Sie haben auch kein besonderes Vertrauensverhältnis zu dem Eigentümer (bspw. Mandantschaft etc.).
  • Sie sind mit dem Eigentümer nicht verwandt, verheiratet oder in einer Lebenspartnerschaft.
  • Der Tipp muss rechtmäßig und nicht durch unlautere Maßnahmen (z.B. unzulässige Kaltakquise, Täuschung oder aggressives Verhalten) entstanden sein.

Noch ein paar Tipps von uns

  • Erreicht/en die Tippgeber-Provision/en mehr als 256,00 € jährlich, sind Privatpersonen dazu verpflichtet diese als sonstige Einkünfte nach § 22 Nr. 3 EStG zu versteuern.
  • Sollten Sie häufiger als gelegentlich als Tippgeber aktiv sein, können die Tippgeber-Provisionen umsatzsteuerpflichtig werden. Wir bitten Sie, uns in diesem Fall darauf hinzuweisen, um die Provision umsatzsteuerlich korrekt überweisen zu können.
  • Bitte stellen Sie sicher, dass die Weitergabe der personenbezogenen Daten des Betroffenen zulässig ist.

    Hier Ihren Tipp abgeben!

    Immobilie