Kategorien
Allgemeines Immobilienwissen

Energieausweis erstellen

Wie erstelle ich den Energieausweis und welchen benötige ich? Der Energieausweis zeigt übersichtlich alle wichtigen energiebezogenen Daten eines Gebäudes. Aufgrund der aufgeführten Informationen zu Energiekosten und Energieeffizienz sowie der einfachen Darstellung bekommen Miet- und Kaufinteressenten die Möglichkeit die Immobilien leichter zu vergleichen und die Nebenkosten einschätzen zu können. Seit 2009 ist der gültige Energieausweis für alle Wohngebäude Pflicht. Bei der Vermietung oder dem Verkauf müssen Vermieter und Verkäufer den Ausweis den Käufern oder Mietern vorlegen.

Wann benötigen Sie einen Energieausweis?

Sie benötigen den Energieausweis, wenn Sie eine Immobilie:

  • neu bauen
  • verkaufen 
  • ausgiebig sanieren
  • oder vermieten möchten

Der Ausweis dient bei Neubauten und größeren Sanierungen als Nachweis gegenüber der zuständigen Landesbaubehörde, dass das Gebäude den Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) entspricht. Auch der Verkauf einer Immobilie ist seit 2009 nur noch mit gültigem Energieausweis möglich: Notare sind verpflichtet, das Vorliegen eines entsprechenden Papiers bei der Beurkundung des Kaufvertrags zu überprüfen. Nach dem Verkauf muss der Energieausweis dem Käufer übergeben werden.

Seit dem Inkrafttreten der neuen EnEV am 1. Mai 2014 muss darüber hinaus der Energieeffizienzstandard bereits in Immobilienanzeigen genannt werden. Spätestens beim Besichtigungstermin sind Eigentümer dann verpflichtet, potenziellen Mietern oder Käufern den Energieausweis vorzulegen. Sollte dies vorsätzlich nicht geschehen, droht ein Bußgeld von bis zu 15.000 Euro.

Die Energieausweis-Pflicht, kann auch nicht dadurch umgangen werden, dass sich Verkäufer und Käufer auf den Verzicht eines Energieausweises einigen.

Die Vorteile eines Energieausweises

Der Energieausweis zeigt potenziellen Käufern und Mietern, mit welchen Heizkosten sie nach dem Bezug der Immobilie rechnen müssen. Aber auch als Eigentümer können Sie von einem Energieausweis profitieren, denn die energetische Bestandsaufnahme deckt auch Einsparpotenziale auf.

Ihren Energieausweis können Sie online bei einem unserer Partner alleine erstellen. Wenn Sie dennoch unsicher sind, sprechen Sie auch gerne die Küstenmakler an.

Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis – welchen Energieausweis erstellen?

Der offensichtlichste Unterschied zwischen Verbrauchsausweis und Energiebedarfsausweis zeigt sich im Preis. Während der Verbrauchsausweis mit rund 25 bis 100 Euro zu Buche schlägt, müssen Hauseigentümer für den Energiebedarfsausweis bis zu 500 Euro Kosten einplanen.

Der günstige Verbrauchsausweis ist nur dann zulässig, wenn sich im Gebäude mindestens fünf Wohnungen befinden, ein Bauantrag vorliegt, der nach dem 01.11.1977 ausgestellt wurde und wenn das Gebäude nach der 1. Wärmeschutzverordnung von 1977 errichtet oder nachgerüstet wurde.

Die Unterschiede zwischen Verbrauchsausweis und Bedarfsausweis

Der Verbrauchsausweis ist im Unterschied zum Bedarfsausweis wesentlich weniger aussagekräftig, denn er weist nur die tatsächlich verbrauchte Energiemenge eines Gebäudes durch Heizung und Warmwasser aus. Beide Werte werden auf dem Verbrauchsausweis in Kilowattstunden pro Jahr und Quadratmeter Nutzungsfläche angegeben.

Handelt es sich bei dem Gebäude um ein Nichtwohngebäude, beispielsweise einen Gewerbebetrieb, führt der Verbrauchsausweis noch Werte für Beleuchtung, Lüftung und Kühlung auf.

Umfangreiche Berechnungen bei einem Bedarfsausweis

Wesentlich umfangreichere Berechnungen werden für den Energiebedarfsausweis durchgeführt. Anhand mathematischer Formeln wird hier der theoretische Gesamtenergiebedarf eines Gebäudes analysiert. In die Berechnung fließen die Gebäudedämmung, der Einsatz von Energiesparfenstern und die verwendete Heizungsanlage ebenso ein wie die Gebäudeform.

Bedarfsausweis bei Verkauf sinnvoller

Auch vor anstehenden Modernisierungsarbeiten lohnt sich die Investition in den objektivieren Bedarfsausweis. So haben Sie einen Leitfaden zur Hand, anhand dessen Sie energetische Optimierungsmaßnahmen durchführen können.

Benötigen Sie nur eine grobe Übersicht über den Energiekennwert Ihrer Immobilie, beispielsweise für Mietanzeigen, dann reicht der wesentlich günstigere Verbrauchsausweis in der Regel vollkommen aus. Hierfür muss Ihr Gebäude jünger als Baujahr 1977 sein oder mehr als vier Wohneinheiten besitzen.

Wie lange ist ein Energieausweis gültig?

Energieausweise sind ab ihrer Ausstellung 10 Jahre gültig. Bestimmte Sanierungsmaßnahmen oder bauliche Veränderungen an der Immobilie erfordern allerdings die Neuerstellung eines Ausweises. Beispielsweise wenn Maßnahmen an der Gebäude-Außenhülle durchgeführt wurden (z. B. Dämmung von Fassade oder Dach, Erneuerung der Türen, Tausch der Fenster etc.) oder die beheizte Nutzfläche des Gebäudes um mehr als die Hälfte erweitert wurde.

Was kostet mich ein Energieausweis?

Der Aufwand zur Erstellung eines Energieausweises variiert je Gebäudegröße und der Art des Ausweises enorm. Die Kosten für eine Erstellung des Ausweises in Eigenregie geben die Unternehmen, die den Ausweis ausstellen an. Da der Energieausweis ein sehr wichtiges Dokument ist und zum Teil in seiner Erstellung sehr komplex ist, übernehmen die Küstenmakler dies auch für Sie. Bei einem Alleinauftrag zur Vermarktung Ihrer Immobilie, ist der Energieausweis in unserem Service inbegriffen. Sollten Sie auch einen Makler verzichten wollen, bieten wir Ihnen dennoch die Erstellung des Ausweises an. Folgende Gebühren nehmen wir zum aktuellen Zeitpunkt (Änderungen vorbehalten):

  • Verbrauchsausweis: 80,- EUR brutto
  • Bedarfsausweis: 350,- EUR brutto

Entscheiden Sie sich jedoch zu einem späteren Zeitpunkt Ihre Immobilie aus unvorhersehbaren Gründen über die Küstenmakler zu verkaufen, wird Ihnen dieser Betrag bei einem Alleinauftrag gutgeschrieben.

Was können wir Ihnen Gutes tun?

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

Mit viel Know-How über den klassischen Horizont hinaus vermarkten wir Ihre Immobilie im besonderen Küstenmakler Stil!

Direkt Kontakt aufnehmen?

Dann erhalten Sie am besten direkt persönlich nähere Informationen über uns und unsere Arbeit – denn wir möchten, dass Sie uns vertrauen können!